Kirchstraße
Informationen zur Corona-Krise
  • 20-10-30, 17:00 Uhr

    Maßnahmen des Kirchenvorstands Modau gegen die Ausbreitung des Corona-Virus

    Liebe Gemeinde,

    in Anpassung an die aktuelle Lage sind folgende Maßnahmen getroffen worden:

  • Allgemeine Handlungsanweisungen:

    Alltagsmaske tragen
    Kein Händeschütteln
    Abstand halten = 1,5 bis 2 Meter
    Hände häufig und gründlich waschen
    Desinfektionsmittel benutzen
    Soziale Kontakte einschränken
     
  • Gottesdienste:

    Es stehen 32 Plätze zur Verfügung. Bei Kasualgottesdiensten (Taufen, Trauungen, Verstorbenenfürbitten, Konfirmationen) stehen 43 Plätze zur Verfügung.
    Siehe hierzu: https://www.ekhn.de/aktuell/detailmagazin/news/neues-corona-schutzkonzept-in-gemeidnen-verantwortungsvoll-umsetzen.html
     
  • Geistliche Angebote hier auf der Seite  "aktuell"
    zu jeder Woche.
    Bitte informieren Sie sich auch auf www.ekhn.de
     
  • Pfarrer und Kirchenvorstand sind telefonisch ansprechbar.

     
  • A l l e  Gruppen und Veranstaltungen im Gemeindehaus
    sind für die Dauer des Teil-Lockdowns abgesagt.

     
  • Aufgrund der staatlichen Anordnungen zur Bekämpfung der Corona-Epidemie 
    bleibt das Gemeindebüro für den Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen.
    Ihr Anliegen betreffend bitten wir um Telefnonnachricht: 06154-2669
    oder Mail: pfarramt@evki-modau.de

     
  • Konfirmandenunterricht:

    Der Unterricht kann unter Beachtung des Schutz- und Hygienekonzepts stattfinden. Desweiteren gibt der Pfarrer über Messengerdienste
    Aufgaben und hält die Kommunikation
     
  • Besuchsdienst ruht.
    Zum Schutz und wegen der allgemeinen Hinweise, soziale Kontakte einzuschränken,
    sind zurzeit keine Besuche möglich. Ausnahmen sind dringende Seelsorgebesuche durch den Pfarrer.
     
  • Hinweise für Trauernde siehe unten auf der Seite 
     
  • Feier der Goldenen und Diamantenen Konfirmation
    im Mai abgesagt!
     Die Feier findet gemeinsam mit den 61/71 Konfirmierten
    am 30. Mai 2021 statt.
     
  • Konzertgottesdienst:
    Muss leider abgesagt werden. Neuer Termin: 31.10.2021, 18 Uhr
     
  • Umgang mit Corona in der Ev. Kindertagesstätte Modau

Alle Informationen hierzu finden Sie auf der Seite: Kindertagesstätte

Stand: 30.10.2020

 

Christusfigur Modau

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht,
sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.   
2. Timotheus 1,7

Liebe Gemeinde,

in dieser für uns alle einmaligen Situation hoffe ich auf Ihr Verständnis  und auf christlichen Zusammenhalt in diesen Zeiten.
Besonnen, ernsthaft und zielorientiert werden wir diese Situation mit Gottes Hilfe bestehen.

Lassen Sie uns beim Läuten der Glocken an jedem Tag einen Moment innehalten und mit uns im Gebet die Menschen bedenken, die in diesen Tagen für die Kranken und Schwachen da sind. Wir beten für alle Menschen in Gesundheits- und Pflegeberufen, für unsere Polizei, Feuerwehr und Einsatzkräfte. Wir beten für die Menschen, die vom Corona-Virus betroffenen sind.

Achten wir auch alle im Sinne Jesu auf diejenigen unter uns, die allein leben oder älter sind.
Wenn jemand erkrankt und unsere Hilfe notwendig wird (Einkaufen, Arztfahrten), dann vermitteln wir als Kirchengemeinde gerne Hilfe oder unterstützen. Ein Anruf genügt.

Wenn Sie Anliegen haben, melden Sie sich unter 06154-2669 oder pfarramt@evki-modau.de

Gottes guter Segen begleite uns.

Pfarrer Joachim Fuchs und der Kirchenvorstand der Ev. Kirchengemeinde Modau

 

Betende Hände b

Gebet zu Betenden Händen  

Gott,
hab Dank, dass du Hilfe und Beistand bist
in den Nöten dieser Zeit.

Gott, wir beten: Bleibe bei den Kranken und ihren Angehörigen
und hilf ihnen, diese schwere und nervenaufreibende Zeit zu bestehen.
Wir beten für alle, die jetzt ihren Dienst am Nächsten tun.
Gib ihnen Kraft und behüte sie.

Gott, auf dich hoffen wir, dir vertrauen wir uns an. Amen.

 

Einkaufshilfe der Kirchengemeinde

Einkaufshilfe 2

 

Brot und Trauben

Gottesdienst mit Abendmahl

Seit Februar haben wir keinen Gottesdienst mit Abendmahl mehr feiern können.
Unter den geltenden Hygienevorgaben ist die Feier des evangelischen Abendmahls nur schwer vorstellbar. Unser Gottesdienstausschuss hat eine Form gefunden, die wir am
Sonntag, 8. November,  im Gottesdienst erproben wollten.
Die Corona-Lage im November macht dies leider unmöglich.
Die Feier des Abendmahls wird auf einen Januar-Termin verschoben.
Mit der bekannten Liturgie werden Brot und Trauben, hygienisch dargereicht, am Platz eingenommen. Diese Form wird die Feier des Abendmahls nicht ersetzen können. Wir können aber auch auf diese Weise deutlich machen, dass wir im Geist Jesu verbunden sind und uns in seine Gemeinschaft hineinnehmen lassen.

Glocken mahnen zum Gebet

Glocken

Werktags um 10 Uhr, 11 Uhr und 17 Uhr
Samstags um 10 Uhr, 11 Uhr und 18 Uhr
Sonntags um 8 Uhr, 9 Uhr und 9:50 bis 10:00 Uhr

Unsere Glocken laden  zu einem Stillen Gebet ein:

Gott, wir gehören zusammen.
Wir bilden eine Gemeinschaft, 
wir wollen füreinander da sein.
Gemeinschaft aber kann nur gelingen,
wenn wir gut zueinander sind,
wenn wir ein Herz füreinander haben,
wenn wir aufeinander achten.
Gott, gebe dass wir durch diese Zeiten kommen
erfüllt vom Geist Jesu.

AMEN