Kirchstraße
Informationen zur Corona-Krise
  • 21-09-27, 12:00 Uhr

    Maßnahmen des Kirchenvorstands Modau gegen die Ausbreitung des Corona-Virus

    Liebe Gemeinde,

    in Anpassung an die aktuelle Lage sind folgende Maßnahmen getroffen worden:

  • Allgemeine Handlungsanweisungen:

    Medizinische Maske tragen
    Kein Händeschütteln
    Abstand halten = 1,5  Meter
    Hände häufig und gründlich waschen
    Desinfektionsmittel benutzen

     
  • Gottesdienste:

    Es stehen 43 Plätze zur Verfügung (unter Einbeziehung
    der Anzahl der Mitarbeitenden). 

    Siehe hierzu: https://unsere.ekhn.de/themen/infos-corona-pandemie.html

  •  

  • Gottesdienst unter Corona-Bedingungen


    Es gelten besondere Schutz- und Hygieneregelungen:
     

  • Abstandsregeln (1,5 Meter) schon vor Betreten der Kirche
     
  • Handdesinfektion am Eingang
     
  • Das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung ist verpflichtend beim Betreten und Verlassen der Kirche: Nur FFP2-Masken oder medizinischer Mund-Nasen-Schutz, sogenannte OP-Masken
     
  • Die Mund-Nasen-Bedeckung kann am Sitzplatz abgenommen werden, jedoch
    bei Gemeindegesang (Ausnahmen) getragen werden

     
  • Es können maximal 43 Plätze angeboten werden
    Personen, die in einem Hausstand wohnen, können zusammensitzen,
    ebenso vollständig genesene und vollständig geimpfte
  • Sitzplätze nur an markierten Plätzen
     
  • Auf gemeinsamen Gesang wird in der Regel verzichtet
     – Orgel- oder Gitarrenmusik wird jedoch erklingen - in Ausnahmen mit Gemeindegesang, s.o.

     
  • Zum Mitlesen der Lieder können eigene Gesangbücher
    mitgebracht werden

     
  • Es werden keine Gesangbücher ausgeteilt
  •  Die Gottesdienste feiern wir zunächst in Andachtsform.
    Dauer: bis zu 30 Minuten. 

  • Eine Anmeldung ist erforderlich bei Gottesdiensten bei denen die Personenobergrenze 
    sehr wahrscheinlich erreicht wird, sonst ist eine Anmeldung empfohlen.


    Pfarrer und Kirchenvorstand weisen darauf hin, dass auf der Homepage
    www.evki-modau.de,
    im Aushang und im Gemeindebrief jeweils weitere Informationen
    zu Angeboten der Kirchengemeinde zu finden sein werden.

     

    Vielen Dank für Ihre Rücksichtnahme und Ihr Verständnis!

    Kirchstraße 35, 64372 Ober-Ramstadt/Modau, Telefon: 06154-2669

    Der Kirchenvorstand, 27. September 2021

     

  • Geistliche Angebote hier auf der Seite  "aktuell"
    zu jeder Woche.
    Bitte informieren Sie sich auch auf www.ekhn.de
     
  • Pfarrer und Kirchenvorstand sind telefonisch ansprechbar.

     
  • Gruppen und Veranstaltungen im Gemeindehaus
    sind für die Dauer der Einschränkungen abgesagt.

     
  • Aufgrund der staatlichen Anordnungen zur Bekämpfung der Corona-Epidemie 
    bleibt das Gemeindebüro für den Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen.
    Ihr Anliegen betreffend bitten wir um Telefnonnachricht: 06154-2669
    oder Mail: pfarramt@evki-modau.de

     
  • Konfirmandenunterricht:

    Der Unterricht kann unter Beachtung des Schutz- und Hygienekonzepts stattfinden. Desweiteren gibt der Pfarrer über Messengerdienste
    Aufgaben und hält die Kommunikation
     
  • Besuchsdienst ruht.
    Zum Schutz und wegen der allgemeinen Hinweise, soziale Kontakte einzuschränken,
    sind zurzeit keine Besuche möglich. Ausnahmen sind dringende Seelsorgebesuche durch den Pfarrer.
     
  • Hinweise für Trauernde siehe unten auf der Seite 

 

 

Kirchenvorstand der Ev. Kirchengemeinde Modau

Kirchstraße 35, 64372 Ober-Ramstadt/Modau, Telefon: 06154-2669

Stand: 08.06.2021

 

Christusfigur Modau

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht,
sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.   
2. Timotheus 1,7

Liebe Gemeinde,

in dieser für uns alle einmaligen Situation hoffe ich auf Ihr Verständnis  und auf christlichen Zusammenhalt in diesen Zeiten.
Besonnen, ernsthaft und zielorientiert werden wir diese Situation mit Gottes Hilfe bestehen.

Lassen Sie uns beim Läuten der Glocken an jedem Tag einen Moment innehalten und mit uns im Gebet die Menschen bedenken, die in diesen Tagen für die Kranken und Schwachen da sind. Wir beten für alle Menschen in Gesundheits- und Pflegeberufen, für unsere Polizei, Feuerwehr und Einsatzkräfte. Wir beten für die Menschen, die vom Corona-Virus betroffenen sind.

Achten wir auch alle im Sinne Jesu auf diejenigen unter uns, die allein leben oder älter sind.
Wenn jemand erkrankt und unsere Hilfe notwendig wird (Einkaufen, Arztfahrten), dann vermitteln wir als Kirchengemeinde gerne Hilfe oder unterstützen. Ein Anruf genügt.

Wenn Sie Anliegen haben, melden Sie sich unter 06154-2669 oder pfarramt@evki-modau.de

Gottes guter Segen begleite uns.

Pfarrer Joachim Fuchs und der Kirchenvorstand der Ev. Kirchengemeinde Modau

 

Betende Hände b

Gebet zu Betenden Händen  

Gott,
hab Dank, dass du Hilfe und Beistand bist
in den Nöten dieser Zeit.

Gott, wir beten: Bleibe bei den Kranken und ihren Angehörigen
und hilf ihnen, diese schwere und nervenaufreibende Zeit zu bestehen.
Wir beten für alle, die jetzt ihren Dienst am Nächsten tun.
Gib ihnen Kraft und behüte sie.

Gott, auf dich hoffen wir, dir vertrauen wir uns an. Amen.

 

Einkaufshilfe der Kirchengemeinde

Einkaufshilfe 2

 

Brot und Trauben

Wir können zwar Gottesdienste mit eingeschränkter Besucherzahl feiern, leider aber kein Abendmahl in der Kirche. Als Familienfeier zu Hause ist die Gestaltung eines würdigen Abendmahls für evangelische Christen dennoch möglich.
Hier eine Anleitung:

Abendmahlsfeier zu Hause in Corona-Zeiten


(Texte: Gestärkt werden, Zentrum Verkündigung der EKHN, S. 238ff., gekürzt und ergänzt)

Anleitung:
Ein geschmückter Abendmahlstisch ist vorbereitet: Kerze, Kreuz, Brot und Kelch, Tücher; Bibel

Eröffnung
Der Friede Gottes sei mit uns allen. Amen

Psalm 23

Abendmahlsgebet

Christus, wir sind Gäste an deinem Tisch.
Aus deiner Hand empfangen wir, was wir brauchen,
aus deiner Hand nehmen wir, was kommt.
In deine Hand legen wir, was uns belastet,
unsere Angst, unsere Not, unsere Schuld
Zeit für ein stilles Gebet
Du bist wie das Brot, das uns ernährt:
Du gibst dich uns und wir werden gekräftigt.
Du bist wie der Wein, der uns erfreut und belebt:
Du gibst dich uns und wir sind versöhnt mit Gott.
Du bist unter uns, wenn wir Brot und Wein teilen
und mit ihnen auch unsere Wünsche und Hoffnungen,
unsere Schmerzen und unsere Angst.
Du vergibst uns unsere Schuld,
erlöst unser Leben vom Tod
und machst unsere Zukunft hell. Amen

Einsetzungsworte (s.a. EG 806.5)
Vater unser

Austeilung
Brot und Wein (Saft des Weinstocks) werden mit einem Spendewort ausgeteilt:

z.B. Jesus Christus bewahre dich zum ewigen Leben:
       Brot – Leben für dich // Wein – Kraft für dich

Abschließendes Wort
Jesus Christus spricht: Ich bin das Brot des Lebens.
Wer von diesem Brot isst, wird leben in Ewigkeit. Friede sei mit uns! Amen

Dankgebet

Bei dir ist die Quelle des Lebens.
Danke, Gott.
Zu dir kommen wir mit allem,
was uns mit Dankbarkeit und Freude erfüllt:
Zeit für ein stilles Gebet
Danke, Gott, dass du uns in deine Gemeinschaft holst
und unserer Seele Stärkung und Hoffnung gibst. Amen

Segen
Kann mit gegenseitigem Handauflegen geschehen

Glocken mahnen zum Gebet

Glocken

Werktags um 10 Uhr, 11 Uhr und 17 Uhr
Samstags um 10 Uhr, 11 Uhr und 18 Uhr
Sonntags um 8 Uhr, 9 Uhr und 9:50 bis 10:00 Uhr

Unsere Glocken laden  zu einem Stillen Gebet ein:

Gott, wir gehören zusammen.
Wir bilden eine Gemeinschaft, 
wir wollen füreinander da sein.
Gemeinschaft aber kann nur gelingen,
wenn wir gut zueinander sind,
wenn wir ein Herz füreinander haben,
wenn wir aufeinander achten.
Gott, gebe dass wir durch diese Zeiten kommen
erfüllt vom Geist Jesu.

AMEN